bar fifty nine – „Best Bar in Town“

Genießen Sie ein einzigartiges Angebot moderner Cocktails und Klassiker, Neuinterpretationen sowie wechselnde Signature-Drinks. Freuen Sie sich auf erlesene Spirituosen und ein Gesamtrepertoire, welches Herzen höher schlagen lässt.

Samstagabends erwartet Nachtschwärmer Live-Entertainment mit lokalen DJs und Bands – der perfekte Start in ein Wochenende in der schönsten Stadt am Rhein…

Nicht nur eine Adresse für den Abend - der Name bar fifty nine ist im Übrigen unserer Adresse entlehnt – denn auch tagsüber, zusammen mit der Lobby des Hotels und der gemütlichen Terrasse zur Königsallee, gilt sie als „Wohnzimmer Düsseldorfs“. Der perfekte Ort für ein Glas Champagner nach dem Shoppen auf der Königsallee, einen Afternoon Tea oder köstliche hausgemachte Burger, Sandwiches, frische Salate…und Vieles mehr. Design, Ambiente, Service, Qualität und Live-Entertainment – Attribute, die die bar fifty nine wohl am besten beschreiben und sie zugleich als eine der beliebtesten Cocktailbars der Stadt auszeichnen.

Öffnungszeiten:
Montag und Sonntag 12:00 – 00:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 12:00 – 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 12:00 – open end

Live-Entertainment – immer freitags und samstags
von remixed Soulclassics, 70s Flower Power, Evergreens bis hin zu aktuellen Hits

Line up im Dezember 2016 in der Lobby Lounge und der bar fifty nine

Lobby Lounge
musikalische Begleitung zum Dinner mit Classic, Jazz und Soul
immer freitags von 19.00 bis 21.30 Uhr

bar fifty nine
Live Entertainment mit Jazz, RNB, Funky und Charts
immer samstags von 21.30 bis 00.30 Uhr

09.12. - Pianistin / Sophie 10.12. - Paul Lowe
16.12. - Pianistin / Sophie 17.12. - Marina Leva
  31.12. - DJ Sean
   
   

Marina Leva: „One-Woman-Band" - Pianistin

Marina Leva

Marina Leva stammt aus einer Familie von Musikern und Ärzten in Rostow am Don. In diesem Kreis entdeckt die kleine Marina früh ihre Freude am Klavierspiel. Mit vier erhält sie ihren ersten externen Privatunterricht. In Rostow als „Tor zum Kaukasus“ wächst die russische Pianistin und Sängerin auf.

Die Hauptstadt der Oblast Rostow gilt als Zentrum der Kultur im russischen Süden. Dort bestätigen etliche kompetente Beobachter Marinas musikalisches Talent. Zusätzlich zur Schule besucht sie daher täglich die staatliche Musikschule. An deren Jubiläumskonzert nimmt Marina mit neun Jahren teil. Danach begleitet sie deren jährliche Abschlusskonzerte über sechs Jahre in der Rostower Philharmonie.

weitere Informationen

Mit elf belegt Marina bei ihrem ersten nationalen Wettbewerb den zweiten Platz. Mit 13 gibt sie ihr erstes Klavierkonzert mit dem Rostower Staatssinfonieorchester unter Professor R.G. Kasparov. Dieses Ereignis startet eine Serie weiterer erfolgreicher Klavierkonzerte.

Am staatlichen Konservatorium für Musik entdeckt Professor K.A. Nasaretov die junge Pianistin. Dort fördert er Marina Leva zum Jazz als ihrem besonderen Schwerpunkt. So folgt ihr Abschluss als Konzert- und Jazzpianistin sowie Orchesterleiterin. Bei Professor A.A. Tschernischov schließt sich Marinas privater Meisterunterricht an. Danach besucht sie die staatliche Musikhochschule zur Ausbildung zur Lehrkraft. Zudem genießt Marina Leva ihre private Ausbildung in Gesang.

Marina gewinnt städtische und nationale als auch internationale Wettbewerbe. Mit 15 belegt sie jeweils den ersten Platz in den Pianistenwettbewerben des Bezirks Rostow und Südrusslands. Anschließend erringt Marina mehrere Erfolge auf Jazzfestivals, etwa mit 18 in Kalisch: vierter Platz des internationalen Wettbewerbs der Jazzpianisten. Neben der klassischen Musik pflegt die Wahlkölnerin eine weitere Liebe: innovatives Arrangieren internationaler Songklassiker aus Jazz und Pop. Diese präsentiert Marina mit diversen Besetzungen in ganz Europa. Namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Politik wie auch private Auftraggeber buchen Marina. Mit ihrem Begleitprogramm verzaubert sie besondere Anlässe für einen Tag oder eine Nacht.